Mützenaktion beendet

An der Strickaktion für die Kinderrechtsorganisation „Save the Children“ beteiligte sich Alt und Jung, wie die Klasse 10b der Franz von Kohlbrenner Hauptschule, die katholische Frauengemeinschaft Kammer, der Frauenstammtisch Taching, der Migrantenfrühstückstreff des Zentrums und viele Einzelpersonen. Die beiden jüngsten Strickerinnen waren 10 Jahre alt, die älteste 91 Jahre alt.
In nur wenigen Monaten wurden die Räume des Mütterzentrums zu einem bunten Mützenausstellungsort, der zum Mitstricken inspirierte.
Mit den Mützen soll auf die Säuglingssterblichkeit in der dritten Welt aufmerksam gemacht werden. Das Infektionsrisiko von Neugeborenen wird durch das Tragen von Mützchen gesenkt und wir sind stolz darauf mit 1000 Mützen einen nicht unerheblichen Beitrag aus dem Landkreis Traunstein geleistet zu haben.

Das Mütterzentrum Traunstein bedankt sich bei der Privatkäserei Bergader für die Übernahme der Portokosten, den Wollspendern und allen fleißigen StrickerInnen.

 

Das Foto zeigt Levin Preuster (4 Monate alt) das 10. Kind der Mütterzentrumsleitung Anja Preuster inmitten der Mützen