Traunsteiner Christkindlmarkt auf dem Stadtplatz

 

Von 29. November bis 24. Dezember täglich geöffnet

 

Umgeben von den schönen Häusern der historischen Altstadt, zwischen der Stadtpfarrkirche St. Oswald und dem Jacklturm gelegen, öffnet der Traunsteiner Christkindlmarkt am 29. November um 17 Uhr seine Pforten. Über 30 festlich geschmückte und beleuchtete Christkindlmarkthütten mit einem vielfältigen Angebot sowie mit zahlreichen Leckereien sorgen täglich bis einschließlich 24. Dezember für eine adventliche Stimmung.

 

Ein Markt für die ganze Familie

Das Kinderkarussell, das historische Riesenrad und die Krippe gehören nicht nur für die Kleinen unverzichtbar zum Traunsteiner Christkindlmarkt. Speziell für Kinder gibt es darüber hinaus Bastelnachmittage, Märchenlesungen und Kasperltheater. So können die Eltern ganz ohne vorweihnachtliche Hektik auch den einen oder anderen Moment für sich genießen. Ein Höhepunkt ist der Besuch des Nikolauses aus dem Veitsgrom in seiner Kutsche und begleitet von Engeln und Krampussen am 05. Dezember um 18 Uhr.

 

Traditioneller Perchtentanz und Weihnachtslieder singen

Schaurig-schön wird es am 22. Dezember um 18 Uhr: Dann führen die Perchten der Ruperti-Pass mit ihren beeindruckenden Holzmasken ihren Tanz auf, um nach alter Tradition den Winter in Gestalt von Frau Percht zu vertreiben. Begleitet werden sie von Kraxenmann und Waldmandl, die den Weg ausleuchten, sowie von Hexen, die mit ihren Besen das Böse wegfegen.

Ein weiterer Höhepunkt des Traunsteiner Christkindlmarktes ist das Weihnachtslieder selber singen im Brunnenhof des Rathauses (bei schlechtem Wetter im Rathaus-Foyer). Am 10. Dezember um 18 Uhr singen dort alle gemeinsam bekannte Lieder und schunkeln sich in Weihnachtsstimmung.

Überhaupt gibt es auf dem Traunsteiner Christkindlmarkt auch in diesem Jahr wieder jeden Freitag, Samstag und Sonntag ein bunt gemischtes Musikprogramm. Den Abschluss macht das Michael Alf Duo mit „Swinging Christmas“ am 23. Dezember um 17.30 Uhr.

Christkindlmarkt-Tombola für den guten Zweck

Helfen und gewinnen heißt es auch dieses Jahr wieder bei der großen Wohltätigkeitstombola auf dem Traunsteiner Christkindlmarkt. Bis 22. Dezember sind an vielen Ständen des Christkindlmarktes Glückslose zu je einem Euro erhältlich (solange der Vorrat reicht). Der Erlös geht an „… die im Dunkeln sieht man nicht“. Die Hilfsaktion greift seit Jahrzehnten Menschen in der Stadt Traunstein unter die Arme, die unverschuldet in eine Notsituation geraten sind.

 

Der Traunsteiner Christkindlmarkt auf dem Stadtplatz hat von 29. November bis 24. Dezember täglich geöffnet. Die Öffnungszeiten im Überblick:

Montag bis Freitag 11 bis 20 Uhr

Samstag 10 bis 20 Uhr

Sonntag 13 bis 20 Uhr

Eröffnungstag Freitag, 29. November, 17 bis 21 Uhr

Heiligabend Dienstag, 24. Dezember, 9 bis 12 Uhr

 

Alle Informationen über das Programm des Traunsteiner Christkindlmarktes sind unter www.traunstein.de und im Programmflyer, der in der Tourist-Information und in vielen Geschäften in der Stadt ausliegt, zu finden.

 

(mit Archivbildern © Johann Lamminger)

 

 

Carola Westermeier

Pressereferentin der Großen Kreisstadt Traunstein