Traunstein hat die 1. Traunsteiner Rosenkönigin: Katharina Mader

die Wähler des Traunsteiner Tagblatts haben entschieden: Katharina Mader ist die 1. Traunsteiner Rosenkönigin!

 

Die 23-jährige Arzthelferin aus St. Leonhard gewann mit großem Vorsprung! Das Stadtmarketing Traunstein gratuliert als Mitveranstalter der neuen Rosenkönigin zur Wahl ganz herzlich!  

Die erste Traunsteiner Rosenkönigin steht fest: Mit großem Vorsprung wählten die Leser des Traunsteiner Tagblatts die 23-jährige Arzthelferin Katharina Mader aus St. Leonhard am Wonneberg. Auf den nächsten beiden Plätzen folgten Angelika Heinemann aus Traunstein und Laura Maeckelburg aus Bergen.

Der Vorsprung von Katharina Mader war sehr groß. Als einzige der 18 Rosenkönigin-Kandidatinnen entfielen auf sie mehr als 300 Stimmen, genau 344. Auf Angelika Heinemann entfielen 238 Stimmen, auf Laura Maeckelburg 212. Insgesamt gingen rund 1800 Stimmen ein.

Damit ist Katharina Mader die Botschafterin der ersten Traunsteiner Rosentage, die von der Werbegemeinschaft Traunstein zusammen mit der Stadtmarketing Traunstein GmbH vom 17. bis 19. Juni veranstaltet wird. Veranstaltungsgelände dieser Rosentage sind die beiden Stadtparks, die aus diesem Anlass »zusammengelegt« werden, das heißt, der Teil der Bahnhofstraße zwischen den Parks wird an diesen Tagen für den Verkehr gesperrt und in den Veranstaltungsbereich mit einbezogen.

Die Veranstalter der Rosentage versprechen ein interessantes und abwechslungsreiches Programm. Rund 100 Aussteller beteiligen sich an den Traunsteiner Rosentagen: Gärtnereien und Gartenbetriebe, Kunsthandwerker, die Gartenbäuerinnen und Imker präsentieren ihre Produkte, wobei immer wieder die Königin der Blumen, die Rose, im Mittelpunkt steht. Hinzu kommen Fachvorträge rund um die Rose, ein umfangreiches Rahmenprogramm, eine Rosentaufe und – bei trockenem Wetter – eine romantische Lichternacht.

Eröffnet werden die Traunsteiner Rosentage am Freitag, 17. Juni um 12 Uhr, bis 18 Uhr ist geöffnet. Am Samstag und Sonntag, 18. und 19. Juni ist bereits ab 10 Uhr geöffnet. Aufgrund der romantischen Lichternacht schließen die Pforten am Samstag erst um 23 Uhr, am Sonntag enden die Rosentage um 18 Uhr.

Zu den Rosentagen wurde von den Veranstaltern auch ein Flyer herausgegeben, der in vielen Traunsteiner Geschäften aufliegt und auch noch an die Haushalte verteilt werden soll. Dieser Flyer enthält eine Übersicht über die Aussteller und einen Plan, auf dem die einzelnen Stände auf dem Veranstaltungsgelände eingezeichnet sind.

Im Rahmen der Rosentage veranstaltet die Werbegemeinschaft am 19. Juni auch einen verkaufsoffenen Sonntag, dem Anlass entsprechend »Rosensonntag« genannt. Ab 12 Uhr werden an diesem »Rosensonntag« die Fachgeschäfte in der Stadt ihre Pforten öffnen. So bietet sich die Möglichkeit, einen Besuch der Traunsteiner Rosentage mit einem gemütlichen Einkaufsbummel mit der ganzen Familie durch die Traunsteiner Geschäfte zu verbinden.

Ein Foto der 1. Rosenkönigin finden Sie als download (Fotograf: Reinmiedl)

weitere Informationen zu den 1. Traunsteiner Rosentagen finden Sie unter www.traunsteiner-rosentage.de