Tagung des Berufsverbandes City- und Stadtmarketing in Würzburg

Das Stadtmarketing „Würzburg macht Spaß“ e.V. war am vergangenen Donnerstag Gastgeber der Tagung des Berufsverbandes City- und Stadtmarketing Bayern AKCS e.V., welcher sich viermal jährlich in wechselnden bayerischen Städten trifft. Zur Fachtagung kamen über 30 Vertreter verschiedener Stadtmarketing- und Tourismus-Organisationen aus ganz Bayern zusammen, um sich über aktuelle Entwicklungen und gemeinsame Erfahrungen auszutauschen.

Nach der morgendlichen Vorstandssitzung des AKCS in den Räumen von „Würzburg macht Spaß„, folgte nach einem gemeinsamen Mittagessen die Fachtagung im Hotel Rebstock. Auf der Tagesordnung standen neben einem Vortrag über Baustellen- und Quartiersmanagement am Beispiel der Würzburger Kaiserstraße durch WümS-Geschäftsführer Wolfgang Weier, noch zwei weitere Themenschwerpunkte: Die Versicherungsfachleute Florian Volk, Vorstandsmitglied bei „Würzburg macht Spaß“ und Alex Benz referierten über Versicherungsschutz im Stadtmarketing, in dem besonders Haftungsfragen thematisiert wurden. Weiterhin stellte sich Bettina Barnet, ein neues Mitglied im Berufsverband, mit ihrem Projekt Urbanwerk vor. Mit ihrem Team berät sie Kommunen zu den Themen Kommunikation, Bürgerbeteiligung und Stadtentwicklung und entwirft standardisierte Systeme zur Durchführung von Workshops und imagesteigernden Maßnahmen.
Anschließend gab eine Führung durch die Innenstadt Einblicke in das aktuelle Stadtbild. Den Abschluss des Tages stellte das gemeinsame Abendessen im Backöfele dar.

Pressemitteilung AKCS

DSCN0187