Stromkonzession geht an Stadtwerke

Stromnetz in Kammer und Teilen des Hochberges wird künftig von dem Traunsteiner Energieversorger betrieben

Ab Mitte kommenden Jahres sind die Stadtwerke Traunstein für die Bereitstellung und Instandhaltung der Stromnetze in Kammer und Teilen des Hochberges zuständig. Nach Zustimmung der Stadtratsmitglieder unterzeichnete Oberbürgermeister Manfred Kösterke nun den Stromkonzessionsvertrag mit den beiden Geschäftsführern der Stadtwerke Traunstein, Stefan Will und Josef Loscar.

Zuvor war die Vergabe der Stromkonzession öffentlich ausgeschrieben worden. Die Stadtwerke Traunstein setzten sich insbesondere aufgrund ihrer örtlichen Präsenz und Erreichbarkeit gegen die Mitbewerberin und derzeitige Konzessionsnehmerin, die EON Bayern AG durch. Als Entscheidungsgrundlage diente ein Kriterienkatalog, den die Mitglieder des Stadtrates im Vorfeld festgelegt hatten. Bewertet wurden die Angebote der Bewerber unter anderem anhand der Kriterien Netzsicherheit, effiziente, preisgünstige und verbraucherfreundliche Versorgung sowie Umweltverträglichkeit.

 

Oberbürgermeister Manfred Kösterke (Mitte) und die beiden Geschäftsführer der Stadtwerke Traunstein, Stefan Will (links) und Josef Loscar (rechts) brachten mit ihren Unterschriften den Stromkonzessionsvertrag für Kammer und Teile des Hochberges  zum Abschluss.

 

Carola Westermeier

Pressereferentin der Stadt Traunstein