Ringerstadt Traunstein

Die Ringer des TVT sind Hochburg und Aushängeschild des Vereins. Ringen war und ist, wie keine zweite Sportart in Traunstein, über Jahrzehnte hinweg bayernweit erfolgreich und damit bewährter Botschafter der Sportstadt Traunstein.

Unter der Moderation von Otto Baur, einem Urgestein des Vereins, erzählen Richard Köppl, Jahrgang 1942, der von der Turnabteilung in den Anfangszeiten 1958 zum Ringen kam, Schriftführer ab 1973 und Abteilungsleiter von 1976-78 war; Hans Haslberger erzählt von der Bedeutung der Waginger für das Ringen in Traunstein, selbst seit 1983 dabei und über 2 Jahrzehnte zusammen mit seinem Bruder Klaus erfolgreicher Mannschaftsringer; Julia Sonderhauser, geb. Weiß, Jahrgang 1986, erzählt von der Bedeutung des Mädchen- und Frauenringens: Sie startete als Fünfjährige beim Ringen, und war erste und erfolgreiche Traunsteiner Athletin, mehrfach Bayerische und Deutsche Meisterin und Euro-Teilnehmerin; Hartmut Hille, seit 1981 dem Ringen verbunden und amtierender Abteilungsleiter seit 2011; und als aktuell Aktiver Eduard  Tatarinov, erfolgreicher junger TVT Athlet, u.a. mehrmaliger deutscher Meister.

Leitung des Erzählcafés: Silvia Nett-Kleyboldt, KBW Traunstein