Neue Stadtjugendpflegerin tritt Dienst an

Pädagogin Petra Breutel übernimmt offene Jugendarbeit in Traunstein

 

Petra Breutel hat zu Jahresbeginn die Stelle als Jugendpflegerin in der Stadt Traunstein angetreten. Zuvor war die studierte Pädagogin in der Nähe von München in der offenen Jugendarbeit tätig. „Ich freue mich darauf, die Zukunft der Jugendarbeit in Traunstein aktiv mitzugestalten“, so Petra Breutel. Als Stadtjugendpflegerin ist Petra Breutel fortan für die offene Jugendarbeit in der Großen Kreisstadt zuständig. Ihr obliegt die Planung, Organisation und Durchführung von Veranstaltungen, Projekten und Aktionen aus den Bereichen Musik, Kunst oder Sport für junge Menschen zwischen elf und 21 Jahren. Gleichzeitig ist sie Ansprechpartnerin für die Jugendlichen in Problem- und Krisensituationen.

Mit dem Jugendtreff betreibt die Stadt Traunstein eine Einrichtung, in der sich junge Menschen treffen und austauschen können. Er befindet sich im Gebäude Stadtplatz 38 und ist mit rund 10.000 Sozialkontakten pro Jahr ein beliebter Freizeittreff für Jugendliche zwischen elf und 21 Jahren. Stadtjugendpflegerin Petra Breutel leitet fortan den Jugendtreff und wird bei ihrer Arbeit durch Niki Willner unterstützt.

Mit den personellen Veränderungen wurde eine weitere Anpassung der Öffnungszeiten an die Bedürfnisse der Jugendlichen möglich. Der Jugendtreff ist nun dienstags, mittwochs und donnerstags von 15 bis 20 Uhr, freitags sogar bis 21 Uhr geöffnet. Am Dienstag können die Jugendlichen zusätzlich mittags von 12 bis 14 Uhr in den Jugendtreff kommen und dort ihre Mittagspause verbringen. Regelmäßig werden zudem Projekte wie etwa eine Trickfilmwerkstatt oder Musikunterricht von den Mitarbeiterinnen des Jugendtreffs angeboten. Während der Öffnungszeiten des Jugendbüros montags zwischen 14 und 16 Uhr sowie donnerstags zwischen 13 und 15 Uhr haben die Jugendlichen die Möglichkeit, Pädagogin Petra Breutel Probleme jeglicher Art anzuvertrauen.

Mehr Informationen zur Stadtjugendpflege Traunstein sind auf www.traunstein.de unter dem Punkt „Kinder und Jugend“ zu finden. Der Jugendtreff informiert zudem auf seiner Facebook-Seite über aktuelle Projekte und Aktionen.

 

Carola Westermeier

Pressereferentin der Stadt Traunstein