Ludwig Thoma und Traunstein

Vor 90 Jahren ist Ludwig Thoma verstorben. Von 1890 bis 1893 war Thoma Rechtsreferendar in Traunstein. Er schaute den Bauern und den Leuten aufs Maul. Mit den Menschen aus Dürrnstein, Dornstein, oder Dürnbuch, die er in seinen Geschichten oder Kleinstadterlebnissen beschreibt, sind die Bürger aus Traunstein gemeint.
Seinen 90. Todestag, der im August statt fand, nehmen die Mitglieder des Fabriktheater e.V. zum Anlass, Ludwig Thoma in unserem Traunstein wieder in Erinnerung zu bringen. Dank an Albert Rosenegger, der wieder ein historisches Theaterstück erster Sahne geschrieben hat, können wir eine „Thomareske“ auf die Bühne bringen.
Alle oder viele Informationen können Sie aus dem Anhang ersehen.
Walter Angerer d.J. stellte uns sein Gemälde über Thoma zur Verfügung.
Zwanzig Laienschauspieler, alle aus Traunstein, Haslach, Kammer, Einham… bringen ein sehr schönes, lustiges, historisches Theaterstück auf die Bühne. Die Regie übernimmt Franz-Josef Fuchs. Die Premiere ist am 20.11. um 20.00 Uhr im NUTS.
Weitere Termine 22.11. bis 26.11. und 06.12. bis 10.12.