Ludwig-Thoma-Grundschule übernimmt Patenschaft für den Batullenapfel

Auf der Streuobstwiese des LBV in Empfing pflanzten Kinder der Ludwig-Thoma-Grundschule einen Batullenapfelbaum. Dabei handelt es sich um ein Projekt der Arbeitsgemeinschaft Umwelt, die die Patenschaft für diese alte Obstbaumsorte übernimmt. Eingebettet ist die Aktion in das Thema „Streuobstwiesen“, die zu den am stärksten bedrohten Lebensräumen in Mitteleuropa zählen.  Dabei liefern sie einen wichtigen Beitrag für den Erhalt der biologischen Vielfalt. Neben einer artenreichen Flora können in einer alten Streuobstwiese bis zu 2.000 Tierarten beheimatet sein. Den größten Anteil nehmen dabei Insekten, wie Käfer, Wespen, Hummeln und Bienen ein. Auch die Vielfalt der Spinnentiere und Tausendfüßer ist groß. Daneben leben aber auch viele Säugetiere und Vögel  wie zum Beispiel Siebenschläfer, Haselmaus, Steinkauz, Gartenrotschwanz, Wendehals oder Grünspecht in diesem vielfältigen Lebensraum.  Immer wieder werden die Kinder in diesem Schuljahr ihren Apfelbaum besuchen, die jahreszeitlichen Veränderungen und das Wachstum beobachten und interessante Aktionen zu den Tieren der Streuobstwiese durchführen.

Kinder