Im Fackelschein auf den Spuren des weißen Goldes Letzte Fackelwanderung auf dem Salinenweg in diesem Jahr am 10. Dezember

Zum letzten Mal in diesem Jahr, nämlich am 10. Dezember, begibt sich Stadtführer
Josef Knott im Licht von Fackeln auf die Spuren des weißen Goldes: Bei der

Archivbild © Carola Westermeier/Stadt Traunstein

abendlichen Salinenwegführung durch die Stadt erzählt er Spannendes aus jener
Zeit, in der hier Salzherstellung und -handel florierten und erschafft mit seinen
Erzählungen ein lebendiges Bild Traunsteins salziger Vergangenheit.

Im Anschluss an die abendliche Wanderung gibt es für den, der möchte, ein besonderes
Abendessen: Serviert wird der Traunsteiner Salzkrustenbraten mit Knödel und
Speck-Krautsalat – garniert mit Geschichten über das Leben der Salinenarbeiter.
Die Salinenwegführung mit Fackeln startet am 10. Dezember um 18 Uhr bei der
Tourist-Information im Brunnenhof vor dem Rathaus. Die Teilnahme kostet 6 Euro,
für Schüler, Studenten und Schwerbehinderte gilt der ermäßigte Preis von 4 Euro.
Der Preis für den Salzkrustenbraten exklusive Getränke beträgt 10,50 Euro pro
Person, eine kleine Portion gibt es für 8,50 Euro.
Die Anmeldung ist online unter www.traunstein.de und in der Tourist-Information
Traunstein im Rathaus unter Tel. 0861 65500 oder per E-Mail an touristinfo@stadt-
traunstein.de möglich.