Fünftes Sinfonisches Konzert 2012

Zusammen mit dem Pianisten Thomas Hartmann präsentiert das Musikkollegium Traunstein am 24. November sein Können

Im Rahmen der Sinfonischen Konzerte Traunstein 2012 spielt das Musikkollegium Traunstein zusammen mit dem Pianisten Thomas Hartmann am Samstag, 24. November um 20 Uhr in der Aula der Berufsschule Traunstein.

Unter der Leitung von Dirigent Augustin Spiel bietet das Orchester unter anderem das Konzert c-Moll für Klavier und Orchester KV 491 von Wolfgang Amadeus Mozart dar. Das Werk entstand im Frühjahr 1786. Damals führte Mozart selbst es als Solist in einer Akademie im Hofburgtheater auf. In einem Bericht der Wiener Zeitung stand danach zu lesen, das Konzert sei ein Publikumserfolg gewesen – und das obwohl das Ungewohnte, das offen Leidenschaftliche und die Abkehr vom konventionellen Gesellschaftston dieses Konzerts den Zuhörern damals sicherlich befremdlich erschien.

Außerdem präsentiert das Musikkollegium Robert Schumanns Sinfonie Nr. 3 Es-Dur, die auch als Rheinische Sinfonie bezeichnet wird. Das Werk stammt aus dem Spätherbst 1850, also jenem Jahr als Schumann die ungeliebte Stadt Dresden verließ und nach Düsseldorf übersiedelte, wo er – inspiriert durch seine herzliche Aufnahme und die Erfahrung rheinischer Lebenszugewandtheit – einem neuen schöpferischen Impetus folgte. Seine Eindrücke vom Leben am Rhein, insbesondere der Anblick des noch nicht fertiggestellten Kölner Doms, haben wohl zum euphorischen Charakter der Sinfonie beigetragen.

Karten für das Sinfonische Konzert sind im Vorverkauf für 16 Euro (ermäßigt 8 Euro) in der Tourist-Information im Stadtpark sowie am Konzerttag ab 19 Uhr an der Abendkasse für 18 Euro (ermäßigt 9 Euro) erhältlich.

Mit den Sinfonischen Konzerten ist es gelungen, für Traunstein und Umgebung ein einzigartiges kulturelles Angebot zu schaffen – mit großer Orchesterbesetzung, ausgesuchten Programmen auf höchstem Niveau und international gefragten Solisten. Mehr Informationen zu der Konzertreihe unter http://www.sinfonische-konzerte-traunstein.de/.

Carola Westermeier