Erzählcafé „Traunstein oben und unten“ – Geschichten rund um die Stiegen

Erzählcafé „Traunstein oben und unten“ – Geschichten rund um die Stiegen
am Donnerstag, den 7. Mai um 19.30 Uhr im Brauerei-Ausschank
Schnitzelbaumer

An Stadtgeschichten von oben und unten erinnert an diesem Abend der Moderator
Altoberbürgermeister Fritz Stahl mit unseren Erzählcafégästen:
Die in den Stiegen sichtbare Verbindung zwischen der oberen und der oberen Stadt
ist Thema dieses Erzählcafés. Es ist das zweite in diesem Jahr. Besonders das
Kinderleben hat sich rund um die Stiegen abgespielt, was gibt es da nicht alles zu
erinnern!
Davon erzählen an diesem Abend Gäste aus dem Kreis um Fritz und Josef
Seehuber, vom Höllbräuanger und der Finsterstiege.
Albert Schmied, dessen Vorfahren seit Mitte des 19. Jahrhunderts eine Schmiede in
der Schaumburgerstraße betrieben und der das Leben rund um die Hallerstiege und
die Mittermühlenstiege (heutige Thomas Bernhard-Stiege) bestens kennt.
Mit der ist auch Franz Fasold, aufgewachsen in der unteren Stadt in der Wiesenzeile,
von Kindheit an vertraut.
Mit der Rechenstiege ist Familie Fritzenwenger, wohnhaft im Triftmeisterhaus, aufs
Engste verbunden. Davon wird Ludwig Fritzenwenger erzählen.
Das Erzählcafé findet aufgrund der zu erwartenden großen Besucherzahl im
Brauerei-Ausschank Schnitzelbaumer im Saal im 1. Stock statt. Der Eintritt an
diesem Abend ist frei!
Organisation und Projektleitung: Silvia Nett-Kleyboldt, Traunstein
Triftweg 13, Tel. 0861-12476, silvia.nett@t-online.de