Chiemgau-Brass spielt am 19. Februar

Saisonauftakt der Reihe Traunsteiner Sonntagskonzerte

 

Ein Schmankerl erwartet Musikbegeisterte am 19. Februar beim Konzert von Chiemgau-Brass, das den Auftakt für die Reihe Traunsteiner Sonntagskonzerte bildet. Beginn ist um 18 Uhr.

Chiemgau-Brass in Quintettbesetzung verspricht einen besonderen musikalisch- unterhaltsamen Abend: Neben beliebten Stücken wie „Bugler´s Holiday“ und „Tuba Tiger Rag“ präsentieren die fünf Musiker unter anderem Klassiker wie „Die Arie der Königin der Nacht“ (Wolfgang Amadeus Mozart) und die Ouvertüre zu „Dichter und Bauer“ (Franz von Suppé). Dabei wird der Konzertabend zusätzlich mit der einen oder anderen Geschichte aus dem Leben gewürzt.

Das Konzert in der Tourist-Information im Rathaus, in der Städtischen Musikschule an der von Chiemgau-Brass findet in den Räumen von NUTS – Die Kulturfabrik in der Crailsheimstraße statt. Karten sind im verbilligten Vorverkauf für 15 Euro (ermäßigt 7 Euro) Rosenheimer Straße und im NUTS – Die Kulturfabrik erhältlich. Tickets für das erste Traunsteiner Sonntagskonzert im Jahr 2017 gibt es zudem an der Abendkasse, die um 17.15 Uhr öffnet. Dort kosten sie 18 Euro (ermäßigt 9 Euro).

 

Carola Westermeier

Pressereferentin der Stadt Traunstein