„Café International“ am 01. Juni

„Traunsteiner Netz“ bietet Möglichkeit zum Austausch mit Asylbewerbern

Das „Café International“ öffnet wieder am Sonntag, 01. Juni, um 15 Uhr. Im großen Saal der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde hinter der Auferstehungskirche haben Interessierte die Möglichkeit, mit Asylbewerbern, die derzeit in Traunstein in einer dezentralen Einrichtung untergebracht sind, bei Kaffee und Kuchen ins Gespräch zu kommen.

Das „Café International“ als Ort der Verständigung und Begegnung wurde vom „Traunsteiner Netz“ ins Leben gerufen. Dies ist eine Initiative der Stadt Traunstein in Zusammenarbeit mit lokalen Vertretern der katholischen und der evangelischen Kirche, der Diakonie, der Caritas, des Kinderschutzbundes und der Arbeiterwohlfahrt. Unterstützt wird die Arbeit zudem von vielen ehrenamtlichen Helfern.

 

Carola Westermeier

Pressereferentin der Stadt Traunstein