Bayerische Citymanager bei Erwin Huber, Staatsminister a. D. und MdL Klaus Steiner (CSU)

v.l. Günter Boncelet, Wolfgang Fischer, MdL Klaus Steiner, Minister a. D. Erwin Huber, Christiane Kickum, Dr. Kathrin Schulte-Eckel (Foto Jürgen Pieperhoff)

v.l. Günter Boncelet, Wolfgang Fischer, MdL Klaus Steiner, Minister a. D. Erwin Huber, Christiane Kickum, Dr. Kathrin Schulte-Eckel (Foto Jürgen Pieperhoff)


Auf Vermittlung des Traunsteiner Landtagsabgeordneten Klaus Steiner (CSU) traf sich Jürgen Pieperhoff, Geschäftsführer des Stadtmarketing Traunstein und seine Vorstandskollegen des Berufsverbands AKCS (Aktionskreis City- und Stadtmarketing Bayern e.V.) mit Erwin Huber, dem Vorsitzenden des Ausschusses für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie im bayerischen Landtag.

Besondere Themen des Gesprächs waren das Ladenschlussgesetz, das neue Landesentwicklungsprogramm (LEP), die Freigabe mehrerer Abende zum Moonlight-Shopping und die erforderliche Baugenehmigung für Freischankflächen der Gastronomiebetriebe ab 40 m². Natürlich war auch die Ansiedlungspolitik im österreichischen Einzelhandel, im grenznahen Bereich, ein bedeutendes Gesprächsthema. Die Kommunen, da waren sich Erwin Huber, Klaus Steiner und der Vorstand des AKCS einig, brauchen das LEP um eine geordnete Ansiedlungspolitik im Handel betreiben zu können.AKCS E.Huber 2 2013