Auszeichnung „Regional mit Qualität“ für den Traunsteiner Apfelmarkt

Aktionsbündnis „Tag der Regionen“ ehrt Stadt Traunstein mit Umweltpreis

Seit dreizehn Jahren findet auf dem Stadtplatz in Traunstein ein Apfelmarkt statt. Nun wurde das Engagement der Stadt Traunstein, die den Apfelmarkt gemeinsam mit dem Bund Naturschutz Traunstein e. V. und dem Landschaftspflegeverband Traunstein e. V. organisiert, mit der Auszeichnung „Regional mit Qualität“ gewürdigt.

Beate Rutkowski, Kreisvorsitzende des Bund Naturschutz Traunstein e.V. und Vorstandsmitglied im Landschaftspflegeverband Traunstein, sowie Eva Schneider, Umweltbeauftragte der Stadt, nahmen die Urkunde, die mit einem Preisgeld von 300 Euro verbunden ist,  bei einer Feierstunde im Rahmen des 7. Bundestreffens des Bundesverbands „Die Regionalbewegung“ in Sonthofen entgegen. Insgesamt dreizehn Akteure, darunter vier aus Bayern, erhielten die Auszeichnung. Sie wird vom Aktionsbündnis „Tag der Regionen“ und dem Bundesverband „Die Regionalbewegung“ vergeben.

Laut Jury „überzeugte die traditionelle Veranstaltung durch die alljährliche Kontinuität und die regelmäßige Einbeziehung verschiedener gesellschaftlicher Akteure im Ort.“ Der Apfelmarkt bietet demnach „nicht nur die Möglichkeit der Vernetzung von regionalen Anbietern und Verbrauchern, sondern auch der Landwirte untereinander. Die steigende Nachfrage der Landwirte nach Standplätzen zeigt, dass der Traunsteiner Apfelmarkt und die Regionalvermarktung den Streuobstanbau sowie die Erhaltung und die Pflege bestehender Obstwiesen der Region fördert.“

Der nächste Traunsteiner Apfelmarkt findet am Sonntag, 12. Oktober, statt.

Stefan Taxis, Abteilungsleiter Entwicklung ländlicher Räume im Bundesministe-rium für Ernährung und Landwirtschaft, übergab an Beate Rutkowski, Kreisvor-sitzende des Bund Naturschutz Traunstein e.V. und Vorstandsmitglied des Landschaftspflegeverbandes Traunstein e.V., sowie Eva Schneider, Umweltbe-auftragte der Stadt Traunstein, eine Urkunde. Mit der Auszeichnung ehrt das Aktionsbündnis „Tag der Regionen“ die Stadt Traunstein, den Bund Naturschutz Traunstein e. V. und den Landschaftspflegeverband Traunstein e. V. für die Durchführung des Traunsteiner Apfelmarktes, den es nunmehr seit dreizehn Jahren gibt.

Stefan Taxis, Abteilungsleiter Entwicklung ländlicher Räume im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, übergab an Beate Rutkowski, Kreisvor-sitzende des Bund Naturschutz Traunstein e.V. und Vorstandsmitglied des Landschaftspflegeverbandes Traunstein e.V., sowie Eva Schneider, Umweltbe-auftragte der Stadt Traunstein, eine Urkunde. Mit der Auszeichnung ehrt das Aktionsbündnis „Tag der Regionen“ die Stadt Traunstein, den Bund Naturschutz Traunstein e. V. und den Landschaftspflegeverband Traunstein e. V. für die Durchführung des Traunsteiner Apfelmarktes, den es nunmehr seit dreizehn Jahren gibt.


 

Eva Schneider in Vertretung für Carola Westermeier

Pressereferentin der Stadt Traunstein