23. Neubürgerempfang der Stadt Traunstein am 14.10.2016

Nunmehr zum 23. Mal lud die Stadt Traunstein die Neubürger, die im letzten Jahr neu nach Traunstein gezogen sind, zu einem Neubürgerempfang in der Großen Rathaussaal der Stadt Traunstein. Immerhin sind über 800 neue Bürger im letzten Jahr nach Traunstein gezogen. Die Idee des Neubürgerempfangs hatte der Stadtmarketing-Geschäftsführer Jürgen Pieperhoff im Jahr 2005 und wurde für diese Idee vom damaligen Wirtschaftsminister Erwin Huber mit dem bayerischen Stadtmarketing-Preis ausgezeichnet. Gemeinsam mit der städtischen Mitarbeiterin Eva Schneider organisierte der Stadtmarketing Traunstein Geschäftsführer den nunmehr zweiten Neubürgerempfang in diesem Jahr, weil in diesem Jahr viele Bürger neu nach Traunstein gezogen sind und man natürlich Zeit für Gespräche mit dem Oberbürgermeister und den anwesenden Stadträten sowie den ausstellenden Vereinen einplanen wollte.

Oberbürgermeister Christian Kegel stellte den 53 gekommenen Neubürgern gerne die Große Kreisstadt Traunstein, die Historie der Stadt und auch die Kultur im festlich geschmückten Rathaussaal vor. Musikalisch begleitet wurde die Veranstaltung vom Posaunenquartett der Musikschule Traunstein unter der Leitung von Uwe Heymann. 21 Traunsteiner Vereine nutzten die Möglichkeit, sich mit Infoständen den Neubürgern vorstellen und mit ihnen ins Gespräch zu kommen. Bewirtet wurden die Gäste von den Traunsteiner Brauereien, Bäckereien und Cafes.

img_5886

 

img_5890